Fotogalerie

Karte

Josephshof

DRK-Sozialwerk Bernkastel-Wittlich - Josephshof
Hauptstraße
54470 Graach

Tel. 0049 6531 94552

Beschreibung

Vor dem Weinort Graach liegt der große Josephshof, ein uraltes Weingut, das bis zum Ende des Feudalismus als Martinshof im Besitz der Trierer Abtei St. Martin war. Angeblich gehörte er den Trierer Mönchen schon seit dem 6. Jahrhundert. 1997 wurde dort das Wohnheim Josephshof des DRK-Sozialwerks Bernkastel-Wittlich eröffnet. Das Haus bietet erwachsenen Menschen jedes Alters mit vorwiegend geistiger beziehungsweise Lernbehinderung die Möglichkeit, entsprechend ihrer Wohn- und Lebensvorstellungen dort zu leben. Am Josephshof wurde eine weitere römische Kelteranlage an der Mosel nachgewiesen. Da der Fundplatz aufgrund seiner Lage am Fuße eines steilen Südwesthanges (Graacher Josephshöfer) in unmittelbarer Nähe zum Fluss sowie in einer der besten Weinbergslagen der Mosel durchaus mit den bisher bekannten römerzeitlichen Kelteranlagen vergleichbar war, wurde an diesem Ort schon sehr früh ein römisches Kelterhaus vermutet. Dass sich dieses sogar bis unter den in seinen Ursprüngen noch ins Mittelalter zurückreichenden Josephshof erstreckte und somit wesentlich größere Ausmaße erreichte, als zu erwarten war, zeigte sich im Juni 1995, als bei der Herrichtung von Pfeilerfundamenten im ehemaligen Stallgebäude Reste von mindestens einem römischen Becken angeschnitten wurden. Mit einer Ausdehnung von mehr als 25,80 x 16,10 Meter (ursprünglich vermutlich circa 40-50 x 18-20 m) zählte die Anlage von Graach zweifellos zu den größten Kelterhäusern des Moseltals. Sie umfasste im untersuchten Bereich mehr als vier Räume und fünf Becken unterschiedlicher Größe.