Online buchen

Anreise
Anzahl Tage Anzahl Zimmer Anzahl Personen

Wunsch-Gastgeber finden


Zertifizierungen


Ausstattung


Aktuelles

19.08.2019

Von Kobern-Gondorf über Zell und Köwerich bis Trier: Aus diesen Orten kommen die Bewerberinnen um das Amt der Mosel-Weinkönigin 2019/20. Julia Gries aus Kobern-Gondorf, Julia Weis aus Zell an der...

Weiterlesen

15.08.2019

Mit der Eröffnung als Hotel Schloss Lieser präsentiert sich das legendäre Schloss als neues exklusives Reiseziel im Südwesten Deutschlands. Einer der ersten Gäste wird Bundespräsident Frank-Walter...

Weiterlesen

30.07.2019

Unser Mosel Reporter ist mit seinem Mikrofon im Moselland unterwegs und entdeckt für Sie Spannendes, Kurioses und Leckeres.

 

Weiterlesen

Wein & Kulinarik - Genussvolles Moselland

Wer sich eine Auszeit von allem Alltäglichen buchstäblich auf der Zunge zergehen lassen will, für den ist eine Feinschmeckerreise ins Moselland genau das Richtige – nicht umsonst wurde die Region im Jahr 2017 auf das Siegertreppchen in der Kategorie „Kulinarische Reisen“ des „Destination Brand Award“ gewählt.

Die Landschaft ist von der Natur verwöhnt, aber auch von der Nähe zur französischen Küchenkunst. Die Liebe zu gutem Essen ist hier seit jeher grenzenlos: Schon immer teilten die Moselaner an den deutschen Ufern die Genusskultur mit den Flussanwohnern in Lothringen oder in Luxemburg.

Reiseland für Feinschmecker

In kaum einer anderen deutschen Ferienregion ist die Dichte an ausgezeichneten Spitzenrestaurants so groß wie im Moselland. Michelinsterne, Gault-Millau-Mützen, Schlemmeratlas-Löffel… sie alle sind hier reich vertreten. Aber manche kreative Mosel-Küche sucht gar nicht den Ruhm der Fachjournale, sondern sie überzeugt im Stillen und lebt von der Empfehlung begeisterter Gäste. Es lohnt sich also, auch die Speisekarten von Restaurants ganz praktisch zu studieren, die (noch) nicht zu den gekürten Top-Häusern zählen.
 

 
Fotos: D. Ketz

Frisch, lecker und „vun hei“

Wieder andere Köche und Köchinnen haben sich zu Qualitätsinitiativen zusammengeschlossen: zum Beispiel „Regional Erste Wahl“ oder „Köche und Winzer der Terrassenmosel“. Auch hier kann der Gast auf der Suche nach unverwechselbaren Gaumengenüssen sicher sein, eine typisch moselländische Frischeküche auf den Teller zu bekommen. Liebevoll und sorgfältig komponierte Gerichte mit natürlich erzeugten Zutaten „vun hei“ (zu Hochdeutsch: von hier), ohne Fertigprodukte, sondern mit der Güte selbst zubereiteter Menüs von der Vorspeise bis zum Dessert: Kulinarik an der Mosel heißt heute auf jeden Fall „Klasse statt Masse“. Und natürlich gibt es immer erlesene Weine, die perfekt mit den Speisen harmonieren.

Ganz gleich ob fleischliche Genüsse, Vegetarisches und Veganes, Fisch, Süßes oder sogar ausgefallene Inspirationen von antiken Rezepten der Römer, die es nur hier gibt: Das Moseltal schmeckt ganz besonders gut.

Kulinarisches Erlebnis "Mosel"